26.07.2012, Wirtschaft

Weltpremiere in Stuttgart: SETRA stellt eine neue Reisebusgeneration vor! Die SETRA Comfort Class 500 setzt nicht nur neue Maßstäbe in Design, sondern auch in puncto Umweltfreundlichkeit

  • Skript + O-Töne

Weltpremiere in Stuttgart: SETRA stellt eine neue Reisebusgeneration vor! Die SETRA Comfort Class 500 setzt nicht nur neue Maßstäbe in Design, sondern auch in puncto Umweltfreundlichkeit :
Sommerzeit, Urlaubszeit. Und nach wie vor sind Busreisen bei den Deutschen groß im Trend. Klar: Bus fahren ist eine komfortable und angenehme Art der Fortbewegung und Parkplatzsuche ist mit den immer moderner werdenden Fahrzeugen kein Thema mehr. Auf dem Stuttgarter Messegelände ist gestern(26.07.2012) ein Reisebus vorgestellt worden, der Maßstäbe setzt: die SETRA Comfort Class 500.

Bei der Entwicklung, die mehr als 4 Jahre lang gedauert hat, wurde ein komplett neues Fahrzeug entworfen. Vom Design angefangen bis zur aerodynamischen schnittigen Form des Busses wurde viel dafür getan, ein Fahrzeug nach Kundenwünschen auf den Markt zu bringen. Dabei spielten auch die neuen gesetzlichen Richtlinien eine große Rolle. So wurde ein großer Wert auf Umweltverträglichkeit gelegt und jetzt schon ein Motor der Abgasnorm Euro VI eingebaut. Die Produktinnovationen der neuen Comfort Class sind beachtlich, wie der Entwicklungschef von Daimler Buses, Richard Averbeck weiß:Wir haben einen komplett neuen Motorraum, mit einer völlig neuen Motorengeneration, Euro VI, die deutlich weniger Kraftstoffverbrauch bringt, bei deutlich verbesserten Abgaswerten. Das zweite Highlight, darf man glaube ich sagen, ist der gesamte neue Rohbau. Wir haben den Rohbau größenordnungsmäßig um zehn Prozent, das sind runde 330 kg, leichter gemacht, um auch zukünftig noch unseren Kunden in diesen Fahrzeugen, trotz Mehrgewichten von Euro VI, trotz höherer Überrollfestigkeit, die gleiche Fahrgastkapazität bieten zu können.

Damit die Busse die neue Abgasnorm Euro VI erfüllen, wurden neue Motoren der "Blue Efficiency Power"-Generation eingebaut. Hartmut Schick, Leiter des Geschäftsbereichs Daimler Buses über diese neuen Aggregate: Da haben wir im Vergleich zu Euro 5, was ja auch schon eine Stufe war, hat man im Prinzip die Partikel und die Stickoxide, was eigentlich die Hauptbelastung für Städte war, hat man an die Nachweisgrenze reduziert. Das ist das Eine. Und was wir eben zusätzlich hinbekommen haben, dass auch der Verbrauch noch sinkt. Das heißt, wir haben jetzt eigentlich in jedem Bus eine Chemiefabrik, die wirklich sehr effizient arbeitet und die die Umwelt extrem entlastet.

Aber natürlich wurde neben den immer wichtiger werdenden Umweltaspekten auch der Passagierkomfort deutlich erhöht. Es gibt größere Gepäckfächer und bei der Gestaltung des Innenraumes wurde viel Wert auf Komfort gelegt. Äußerlich wurde der neuen Reisebusgeneration ein komplett neues Design gegeben. Richard Averbeck mit Einzelheiten: Das Fahrzeug ist insgesamt in der Front deutlich runder geworden, ist im Heck quasi mit einer quasi umlaufenden Abrisskante versehen. Es gibt eine Fülle von Detailmaßnahmen, die ich jetzt gar nicht aufzählen kann. Unter dem Strich führt das zu einem Benchmark, zu einem bisher nicht für möglich gehaltenen CW-Wert von 0,33 für das Fahrzeug. Das ist schon sensationell.

Dieser geringe cw-Wert oder auch Strömungswiderstandskoeffizient ist in der Reisebusbranche bislang einmalig. Die damit verbundenen geringeren Spritverbrauchskosten sparen bei den immer teureren Unterhaltskosten bares Geld. Der SETRA-CEO Hartmut Schick sieht sein Unternehmen mit der neuen Busgeneration in der Branche gut aufgestellt: Das Highlight ist für mich auch schon das Design, ich glaube da haben unsere Designer einen ganz großen Wurf gelandet, weil die Emotionen gehören eben auch im Bus-Geschäft dazu. Wir haben es aber auch geschafft, dass das klare Setra-Gesicht erhalten geblieben ist und das als Package. Da habe ich auch schon von den ersten Kunden Rückmeldung bekommen. Das als Package macht diesen Setra besonders wertvoll und attraktiv.

Die SETRA Comfort Class 500 wird noch in diesem Jahr auf die Straße geschickt. Bei der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover werden die neuen Reisebusse im September für jeden Interessierten zugänglich sein. Im Herbst werden dann die ersten Fahrzeuge an die Kunden ausgeliefert.


Suche

Login Bitte Cookies aktivieren!

TOP 5 Wort

  • 7 Tage
  • 30 Tage
  • insgesamt

Die TOP 5 Wortbeiträge der letzten 7 Tage

Die TOP 5 Wortbeiträge der letzten 30 Tage


Anzeige Top
Anzeige Rechts