21.10.2013, Vermischtes

Starker Rücken! Wie das Kreuz gesund bleibt, wenn man Angehörige pflegt

  • Skript + O-Töne

Starker Rücken! Wie das Kreuz gesund bleibt, wenn man Angehörige pflegt:
Ein schöner Rücken kann auch entzücken, so geht ein Sprichwort. Für Menschen, die ihre Angehörigen pflegen, müsste es eigentlich heißen: Ein gesunder Rücken kann entzücken! Denn Pflege geht auf die Knochen und besonders auf das Kreuz, sagt Renate Müller von der Unfallkasse Thüringen:
O-Ton 27 sec.
"Wer seine Angehörigen pflegt, leistet einen wertvollen Dienst. Damit man dabei gesund bleibt, muss man vor allem auf rückengerechtes Arbeiten achten, zum Beispiel wenn man den Pflegebedürftigen aus dem Sessel hebt oder ihm aus dem Bett hilft. Sonst kann es zu schmerzhaften Verspannungen kommen, zu Schwindel und Kopfschmerzen oder zu einem Hexenschuss."
Rückenschonendes Arbeiten will gelernt sein. Wie man sich die Arbeit erleichtert, dazu sollte man sich Tipps von Experten holen. Die Unfallkasse unterstützt dabei:
O-Ton 24 sec.
"Wir informieren zum Beispiel über Hilfsmittel wie Antirutsch-Matten, Haltegürtel oder Bettleiter. Solche Hilfsmittel erleichtern die Pflege und beugen Rückenschmerzen vor. Die Anwendung sollte man üben, Angehörige können sich dabei von geschulten Pflegekräften helfen lassen."
Nicht nur den Umgang mit Hilfsmitteln, auch rückengerechtes Arbeiten kann und sollte man lernen, rät Susanne Woelk von der Aktion DAS SICHERE HAUS:
O-Ton 23 sec.
"Es gibt spezielle kostenlose Kurse für pflegende Angehörige, wo man zum Beispiel Bewegungsabläufe einüben kann und wo man auch eine bessere Selbstwahrnehmung lernt. Zum Beispiel: wo sind Verspannungen und wo sind Schmerzen. Und man lernt, diese Belastungen zu vermeiden. Das sind professionelle Pflegekräfte, die zum Beispiel Entspannungsübungen machen wie Autogenes Training. Und während der Kurse hat man einen Anspruch darauf, dass der zu Pflegende auch zu Hause versorgt wird."
Tipps rund um das rückengerechte Arbeiten gibt es im Internet unter www.deinruecken.de. Hinter der Kampagne "Denk an mich. Dein Rücken" stehen Berufsgenossenschaften und Unfallkassen, die Sozialversicherung Landwirtschaft Forsten und Gartenbau und die Knappschaft.


Suche

Login Bitte Cookies aktivieren!

TOP 5 Wort

  • 7 Tage
  • 30 Tage
  • insgesamt

Die TOP 5 Wortbeiträge der letzten 7 Tage

Die TOP 5 Wortbeiträge der letzten 30 Tage


Anzeige Top
Anzeige Rechts