11.03.2010, Nachrichten

Usain Bolt, Jenson Button, Serena Williams und das Formel 1-Team Brawn GP Laureus-Gewinner Manuskript mit O-Tönen Jenson Button, Boris Becker, Franz Beckenbauer und Dr. Joachim Schmidt (Daimler AG)

  • Skript + O-Töne

Anmoderation
Starsprinter Usain Bolt, Formel 1 Weltmeister Jenson Button und Konstrukteurs-Weltmeister Brawn GP sowie die Tennisspielerin Serena Williams, das sind die bekanntesten Laureus-Sieger, die gestern Abend in Abu Dhabi gekürt wurden. Es war ein glanzvolles Fest des Sports, das im Emarates Palace, einem echten Palast-Hotel, würdevoll inszeniert wurde. Über den roten Teppich schritten Hollywood-Stars wie Hugh Grant, Kevin Spacey oder Clive Owen, aber auch deutsche Schauspieler, darunter Mario Adorf oder Uschi Glas. Sie alle feierten die sieben Laureus-Gewinner, die für ihre Leistungen im vergangenen Sportjahr den "Sport-Oscar" entgegennehmen konnten. Für Formel 1-Weltmeister Jenson Button war das eine große Ehre:

1. O-Ton Jenson Button (Übersetzung)
das ist etwas ganz besonderes für mich. Schauen Sie, wir kämpfen in jeder Sportart um Trophäen, aber der Laureus Award ist etwas Internationales. Es ist ja schon sehr aufregend, für einen Award nominiert zu sein - wie heißt es so schön: Dabei sein ist alles. Aber nein, ganz ehrlich - es geht ums Gewinnen! (0'16)

Etwas getrübt war die Stimmung bei den vier deutschen Nominierten. Zwar hatten sich sowohl die Frauen-Fußballnationalmannschaft wie auch die Mannschaft des deutschen Meisters VfL Wolfsburg wenig Chancen ausgerechnet, aber die Ausnahmeschwimmerin Britta Steffen und der bereits zum vierten Mal nominierte Augsburger Behindertensportler Michael Teuber gehörten mit zu den Favoriten. Getröstet wurden sie alle von Akademie-Mitglied Boris Becker

2. O-Ton Boris Becker
Ja, weil auch letztes Jahr wieder sagenhafte Erfolge errungen wurden. Eine Höchstleistung jagt die andere, ob das ein Federer war, ob das ein Usain Bolt war, ob das ein Jenson Button war, ob das ein Messi war von Barcelona, das sind alles absolute Superstars. Also die Wahl fiel wieder sehr schwer. (0'21)

Mercedes-Benz Marken-Repräsentant Franz Beckenbauer weiß, wie groß die Ehre und Anerkennung eines Laureus-Gewinners ist. Er wurde vor zwei Jahren in St. Petersburg mit der Trophäe für sein Lebenswerk geehrt.

3. O-Ton Franz Beckenbauer
Wenn man bedenkt, dass es diesen Laureus Award erst seit zehn Jahren gibt, also der hat sich unglaublich entwickelt, ich würde fas sagen, er ist vergleichbar mit dem Oscar in Hollywood, auf Soprt bezogen. Und wenn man da nominiert wird oder sogar gewinnt, ich denke dann hat man schon etwas Großes geleistet. (0'18)

Die Laureus World Sports Awards sind die bedeutendsten internationalen Auszeichnungen im Bereich des Sports. Schirmherr des Laureus ist Nelson Mandela. Bei der ersten Verleihung im Jahr 2.000 sagte der Friedensnobelpreisträger: "Sport hat die Macht, die Welt zu verändern". In den vergangenen 10 Jahren haben eine Million Kinder von den sozialen Projekten von Laureus profitiert. 70 Projekte gibt es aktuell, sieben davon in Deutschland. Mercedes-Benz ist von Anfang an dabei. Dr. Joachim Schmidt, Leiter Vertrieb und Marketing Mercedes-Benz, zieht ein sehr positives Fazit dieser zehnten Preisverleihung:

4. O-Ton Dr. Joachim Schmidt
Wir haben jetzt viele Metropolen mit dem Laureus beehrt. Wir haben begonnen in Monaco, waren in Lissabon, Barcelona, St. Petersburg und jetzt in Abu Dhabi. Es ist sicher ein neues Colorid, ein sehr schönes Colorid. Wir haben momentan in Europa immer noch Winter, hier ist Sommer. Und Wir sind hier insgesamt im arabischen Markt sehr gut vertreten. Wir haben hier einen Marktanteil, wir sind Nr. 1 im Premium-Markt und hier in Abu Dhabi ist unsere Präsenz besonders wichtig, als hier unser größter Shareholder der Daimler AG sitzt, die Firma Aabar, zu der wir einen sehr, sehr guten Kontakt haben und den wir natürlich bei der Gelegenheit sicher weiter pflegen werden. (0'46)

Abmoderation:
Gestern Abend wurden in Abu Dhabi (Vereinigte Arabische Emirate) die Laureus World Sports Awards verliehen. In sieben Kategorien wurden Auszeichnungen vergeben. Das sind die Gewinner: Laureus World Sportsman of the Year: Usain Bolt Laureus World Sportswoman of the Year: Serena Williams Laureus World Team of the Year: Formel-1-Team Brawn GP Laureus World Breakthrough of the Year: Jenson Button Laureus World Comeback of the Year: Kim Clijsters Laureus World Sportsperson of the Year with a Disability: Natalie du Toit Laureus World Action Sportsperson of the Year: Stephanie Gilmore


Suche

Login Bitte Cookies aktivieren!

TOP 5 Wort

  • 7 Tage
  • 30 Tage
  • insgesamt

Die TOP 5 Wortbeiträge der letzten 7 Tage

Die TOP 5 Wortbeiträge der letzten 30 Tage


Anzeige Top
Anzeige Rechts